Der Nikolaus war da

Im Blickpunkt der letzten Woche stand bei den Tischtennisspielern der TuS Damm die Nikolausfeier mehr als das sportliche Geschehen.

Tischtennis einmal anders – Schläger ohne Gummibelag, dafür mit Sandpapier – das war für unsere Nachwuchsspieler und ihre Eltern die große Herausforderung beim clickball-Turnier, mit dem wir am Samstagabend starteten. Nach zwei kurzweiligen Stunden konnten die Sieger ihre Medaillen in Empfang nehmen und die eigentliche Feier im Clubraum begann. Der Höhepunkt dort war erreicht, als sich der Nikolaus mit seinem Gefolge einfand. Er wusste erstaunlich viel Positives über die einzelnen Mannschaften zu berichten, hin und wieder musste Knecht Rupprecht allerdings auch die Rute sprechen lassen. Bei Kinderpunsch und Glühwein sowie heißen Würstchen wurde noch bis in den späten Abend gefeiert und gefachsimpelt.

Erste mit Mühe, Zweite und Dritte feiern Kantersiege

Doch auch aus den Ligen gibt es Einiges zu berichten. Mit großem Respekt traten unsere Damen gegen Hösbach IV an, doch vielleicht war genau das der Schlüssel zum Erfolg: Mit 8:2 wurde das Team aus der regionalen Tischtennishochburg nach Hause geschickt. Der bisher höchste SIeg unserer Mannschaft führte sogar zum Sprung auf Rang drei.

Parallel spielte die dritte Herrenmannschaft gegen Obernau III und nahm sich ein Beispiel an unserer Vierten, die 3 Wochen zuvor den gleichen Gegner mit 8:0 ohne Satzverlust bezwingen konnte.

Ebenfalls am Dienstag traten die Herren II in Heimbuchenthal an. Heimbuchenthal lag in der Tabelle zuvor vor Damm, doch an diesem Abend lief es einfach perfekt für unsere Jungs: Auf ein 9:0 für Damm (es fehlten sogar noch wichtige Spieler) hätte im ganzen Tischtenniskreis Aschaffenburg kein Mensch gewettet.

Stark begannen auch die Herren I gegen Hörstein VI, aber dann wurde es zäh. SO durfte man froh sein, dass ein hauchdünner Vorsprung zum 9:7 ins Ziel gerettet werden konnte. Dummerweise wurde es dadurch so spät, dass unsere Stammpizzeria   den Mannschaften den Einlass verwehrte!

Pokalaus für Jungen II

Mit 3:5 schied unser Team gegen Michelbach aus. Zwar gelangen Tobi und Leo Siege gegen den Spitzenspieler der Gäste, doch es reichte nicht.

Dritte Jugend mit erster Niederlage

Mit 10:0 Punkten startete Jungen III ins Spitzenspiel gegen Alzenau IV, aber mit dem Handcap, ohne Nummer 1 antreten zu müssen, lief nichts zusammen. Resultat: Ein doch sehr enttäuschendes  0:8. Doch noch steht unsere Mannschaft  mit den wenigsten Verlustpunkten gut im Rennen.

Übermächtiger Gegner

Am ungewohnten Sonntagmorgen startete die Jungen I gegen das Topteam der 1. Bezirksliga in Hörstein. Alle Hörsteiner Einzelspieler weisen bis zu 250 TTR-Punkte mehr auf als unsere Jungs, das bedeutet im Tischtennis Welten. Dazu fehlte noch bei uns Daniel wegen einer Auslandsreise. Dass es „nur“ 8:2 für Hörstein ausging, war das Verdienst Davids, der zwei Überraschungssiege feiern durfte.

Tischtennis-Nikolausfeier

am 03.12. um 17:45 Uhr in der TuS-Halle Damm für Kinder, Jugendliche, Eltern und aktive Spieler.

Wir beginnen mit einem Tischtennisturnier der besonderen Art:

Lasst Euch überraschen (Schläger und Sportsachen müsst Ihr nicht
mitbringen, nur Straßenschuhe sind in der Halle nicht erlaubt!).
Danach gehen wir in den Clubraum. Dort erwarten Euch heiße
Würstchen, Glühwein und Kinderpunsch. Auch der Nikolaus hat sich
angesagt!

Bitte gebt bis zum 30.11. Bescheid, mit wieviel Personen ihr kommen wollt. Im Training bei Michael oder Albrecht, über whatsapp an Albrecht oder per mail an Albrecht. Über eine kleine Spende zur Deckung der Unkosten würden wir uns
freuen.

Noch ein Hinweis: Am 10.12. um 19.30 Uhr ist die große Weihnachtsfeier des Hauptvereins. Auch dort ist die TT-Abteilung natürlich herzlich willkommen.

Ergebnisse, Ergebnisse, Ergebnisse

Nachdem diesmal gleich die Tischtennis-Resultate aus zwei ereignisreichen Wochen zu berichten sind, wird der Text etwas länger als gewohnt ausfallen.
Beginnen wir mit den Jüngsten:

Bambinis

Damm –   Hösbach 6:8.- Mit ein bisschen Pech gab es eine knappe Niederlage, denn Max unterlag im entscheidenden Spiel noch knapp nach 2:0-Satzführung.
Hörstein – Damm 3:8: Am Sonntagmorgen überraschten Kevin, Max, Sven und Nico in der Höhle des Löwen. Kevin und Max gewannen alle ihre Spiele!

Mädchen

Damm – Dettingen 7:3. – Trotz Verzicht auf unsere Nummer 1, Pia gab es ein sicheres 7:3 über die Dettinger. Ganz toll, dass unsere Jüngste, Victoria schon ihren ersten SIeg beisteuern konnte.

Jungen IV

Damm – Michelbach II 8:4. – Gegen nur 3 Michelbacher reichte es zu einem Arbeitssieg.
Rothenbuch II – Damm 8:2. – Der Gegner mit zwei sehr starken Mädchen an den Spitzenpositionen war doch zu stark. Über die beiden Siege durften sich Darius (Seine Gegnerin war mehr als 100 TTR-Punkte höher eingestuft) und Max freuen.

Jungen III

Dettingen – Damm 3:8. – Letztmals ohne Spitzenmann Jonas angetreten war unsere Mannschaft trotzdem eine Nummer zu groß für Dettingen.
Damm – Alzenau V 8:2. – Im fünften Saisonspiel gab Jonas dann sein Debüt und gewann seine Spiele trotz längerer Verletzungspause sehr souverän. Seine gute Form wird gegen die „Großen“ der Liga, Rothenbuch II und Alzenau IV auch nötig sein, wenn man die weiße Weste (bis jetzt 10:0 Punkte) behalten will.

Jungen II

(Pokal-Viertelfinale): Hörstein III – Damm 0:5. – Mühelos gelang Tobi, Leo und Christoph der Einzug in die nächste Runde.

Jungen I

Damm – Rothenbuch 6:8. – Da die beiden Spitzenspieler der Gäste praktisch als unschlagbar gelten, war das Ziel, mit Siegen gegen die anderen beiden, deutlich schwächeren,  ein Remis zu sichern. Fast wäre es gelungen, doch ein einziger Fehltritt führte zur knappen Niederlage. Schade!

Damen

Wenighösbach – Damm 6:8, Damm – Heigenbrücken 7:7, Damm – Wiesen III 7:7. – Gegen durchwegs etablierte Gegner bewies unsere Mannschaft in wechselnder Besetzung, dass sie schon im ersten Jahr auf Augenhöhe mitspielt. Hui Bergmann-Li eilt von Sieg zu Sieg und hat jetzt schon eine makellose Bilanz von 12:0. Auch Lea kommt immer besser zurecht, Sarah hat sogar noch etwas Luft nach oben.
Aber auch Ulrike, Andrea, Steffi und Ying haben schon gezeigt, dass sie keinesfalls als Kanonenfutter gelten dürfen!

Herren I

Damm – TTC Aschaffenburg II 9:1. – Nachdem die stärksten Teams der Liga abgehakt sind, geht es nun gegen die Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Das Resultat muss nicht weiter kommentiert werden.
Dettingen – Damm 1:9. – Auch in Dettingen ließ unsere Mannschaft nichts anbrennen.

Herren II

Hösbach V – Damm 9:6. – Auch das dritte knappe Spiel ging leider verloren. Die Mannschaft gewinnt entweder klar und deutlich, andernfalls fehlen offenbar bei knappem Spielstand die Nerven.
Damm – Dettingen II 9:0. – Dettingen trat nicht an.

Herren III und IV

Damm IV – Heimbuchenthal IV 1:8,  Damm III – Heimbuchenthal IV 6:8. – Beide Teams hatten in dieser Woche Heimbuchenthal zu Gast und zweimal nahmen die Spessarter die Punkte mit nach Hause; die dritte Mannschaft hätte allerdings ein Unentschieden auf dem Schläger gehabt.

Tischtennis Camp des BTTV

Am Freitag reisten acht unserer Jugendspieler nach München, zu einem Trainingscamp an der Sportschule Oberhaching.

Nach dem Beziehen der Zimmer stand zuerst ein kurzer Rundgang über das große Gelände der Sportschule auf dem Programm. Nach dem anschließenden Abendessen ging es dann auch endlich sportlich zur Sache. Die erste Trainingseinheit stand auf dem Plan. Neben dem Training an sich konnte man hierbei auch zahlreiche Spieler aus anderen Vereinen kennenlernen. Hinterher ging es noch zum Entspannen in das hauseigene Schwimmbad.

Der nächste Tag startete auch gleich sportlich. Noch vor dem Frühstück versammelten sich alle, um eine Runde joggen zu gehen. Danach folgte die nächste intensive Trainingseinheit. Damit ging es auch nach einem leckeren Mittagessen weiter. Zur sportlichen Abwechslung stand dann ein Fußballspiel auf dem Programm. Am Abend war dann noch einmal ein Trainingspensum zu bewältigen, bevor der abwechslungsreiche, aber anstrengende Tag gemütlich beim Kegeln ausklang.

Auch der Sonntagvormittag wurde noch einmal zum konzentrierten Trainieren genutzt. Dann kam auch schon die Zeit für die Abschlussrunde, bei der jeder Teilnehmer ein T-Shirt zur Erinnerung erhielt. Nach dem Mittagessen trat die Truppen erschöpft, aber glücklich und mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck die Heimreise.

Autor: Christoph Haus

Auf kleiner Flamme

… gekocht wurde während der Herbstferien bei den Tischtennisspielern der TuS Damm.
So ganz stimmt das allerdings nicht, denn 8 Jugendliche unterstützt von Trainer Michael Schäfer arbeiteten beim Herbstcamp des BTTV in der Sportschule Oberhaching an der Verbesserung ihrer Technik (siehe gesonderter Bericht).
Es standen „nur“ drei Spiele auf dem Programm: Jungen II, Damen und Herren II waren gefordert.

Das Nachholspiel der Jungen II war eine recht eindeutige Angelegenheit, der Gegner aus Heimbuchenthal konnte nur zwei Siege erringen, so dass unsere favorisierten Jungs (kräftig unterstützt durch Sarah und Lea) mit 8:2 die Oberhand behielten.

Im erst zweiten Spiel seit ihrer Gründung feierte die Damenmannschaft schon den ersten Sieg. Größten Anteil am 8:6 gegen Wenighösbach hatten Hui (sie hat bisher alle ihre sechs Einzel gewonnen) und Lea, aber auch Sarah und Ying konnten punkten. Weiter so!

Für die Herren II reichte es in Hösbach leider nicht ganz, sie unterlagen knapp mit 6:9. An Oliver und David lag es am wenigsten, denn sie konnten ihre beiden Einzel erfolgreich gestalten.