Von wegen „stade Zeit“

Die Tischtennisteams der  TuS Damm  waren auch in der vergangenen Woche wieder mit großem Einsatz bei der Sache – und dies mit überaus großem Erfolg.

Unsere Herren 1 empfingen den Tabellenletzten Hörstein 5, ein Sieg war Pflicht, allerdings fehlten mit Andi und Christoph zwei wichtige Spieler, doch auch die Gäste tauchten nicht in Bestbesetzung im Kronberg-Gymnasium auf. So gab es ein doch recht deutliches 9:2 für unser Team, ein weiterer Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt. Leider war dies das letzte Spiel von Erik Wenzel im Dämmer Trikot, er wechselt wieder zu seinem Heimatverein DJK Großostheim und wird uns nicht nur sportlich fehlen. Simon Kaupp, (2), Hauke Schneider, Erik Wenzel, David Kostka, Jens Wiesner und 3 Doppel siegten.

Etwas mehr Mühe hatten die Herren 2 in Trennfurt, ehe der 9:6-Erfolg fix war. Rudi SIebert (2), Shunxin Zhou, Herbert Weyer, Michael Germuth (2), und Falk Wolff sowie 2 Doppel sorgten für die Punkte.

Zweimal gingen die Dämmer nicht als Sieger vom Tisch: Gegen den enorm verstärkten Tabellenführer Goldbach 3 wehrten sich die Herren 3 nach Kräften, zu mehr als 4 Punkten durch Thomas Wolf, Kilian Kaupp, Christoph Haus und ein Doppel reichte es nicht. Die Herren 4 zogen in Hösbach mit 4:8 den Kürzeren, neben 3 kampflosen Punkten punktete Werner Maidhof.

Sehr erfolgreich agierten wieder mal unsere Jugendmannschaften. 

Am Start war die  Jugend 4 gleich zweimal, nämlich zu Hause gegen Neuhütten-Wiesthal (7:3) und 3 Stunden später noch einmal in Kahl (9:1). Beide Spiele wurden trotz des Fehlens von Karim sicher gewonnen. Maximilian Brand und Emil Philippin gingen in je 6 Einzelspielen immer als Sieger vom Tisch. Kevin Zhou steuerte in Kahl 2 Punkte bei.

Bleiben noch die Bambini 1: Sie untermauerten ihre Tabellenführung mit einem glatten 8:2 in Hörstein, besonders Nicolas Durec und Sina Jäckels (je 3) waren besser als die Gegenspieler, Michael Müller punktete ebenfalls.

Am Abend bei der großen TuS-Weihnachtsfeier wurde dann unsere Jungen 1 als „Mannschaft des Jahres“  ausgezeichnet. Werner Maidhof wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Screenshot Tabelle Bambiniliga
Zwei Dämmer Teams spielen in der Bambiniliga und machen ihre Trainer froh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.