Riesenerfolg für Damms TT-Nachwuchsasse Karim und Emil

Zu den C-Schüler Bezirksmeisterschaften mussten unsere Jungs ins  abgelegene Thüngen fahren. Das erstaunliche daran: Alle 13 Teilnehmer stammen vom Untermain, mussten aber in den Kreis Main-Spessart anreisen, der selbst keinen einzigen Teilnehmer aufbieten konnte! 

Vier der 13 Teilnehmer kamen alleine vom TuS Damm, begleitet von Betreuer Michael Schäfer und Eltern. Emil und Karim zählten sicher mit zu den Favoriten, während Maxim und vor allem  Alexej – Jüngster im Feld –  eher zu den Außenseitern gehörten. 

Alexej schlug sich gegen die bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenz wacker, aber nach der Vorrunde war wie erwartet Schluss für ihn.

Für Maxim war dann im  Viertelfinale Endstation, aber auch sein Gegner war älter und hat schon sehr viel mehr Turniererfahrung.

Emil und Karim setzten sich im Viertel- und Halbfinale jeweils gegen spielstarke Gegner sicher durch und somit standen sich die beiden Dämmer Freunde im Endspiel gegenüber. Dieses verlief spannend bis zum letzten Ballwechsel: Am Ende siegte Karim hauchdünn mit 11:9 im fünften Satz. Auch dieses Turnier war einmal mehr eine eindrucksvolle Demonstration der Tischtennis-Nachwuchsarbeit bei der TuS-Damm.

Sieger Bezirkseinzelmeisterschaften Schüler C
Karim Hinnawi (links) strahlt nach dem Finalsieg, während Emil Philippin (2. Platz, TuS Damm), Fritz Schmittner (3., TV Hofstetten) und Justus Vorholz (4., SV Hörstein) ihre Enttäuschung noch verarbeiten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.