Favoriten setzen sich durch

Die Rollen waren großteils klar verteilt vor den Spielen der Dämmer Tischtennisteams in der vergangenen Woche. So hatten es die Herren I mit einem starken Gegner aus Rothenbuch zu tun, der schon das Hinspiel klar gewonnen hatte. Auch wenn unsere Spieler sich wacker schlugen und  fünf Spiele in den Entscheidungssatz gingen, war das Ergebnis mit 3:9 doch deutlich. Christoph, David und Daniel holten die Punkte.

Die Herren IV empfingen den Nachbarn vom TTC Johannesberg III und triumphierten mit 8:5. Klaus, Erich, Stefan und Marcus trugen ihren Teil bei.

Nur scheinbar gingen unsere Damen gegen den Tabellenletzten Heigenbrücken favorisiert ins Rennen, denn mit Hui und Steffi fiel diesmal gleich das komplette Spitzenpaarkreuz aus. So war die 3:8-Niederlage wenig überraschend. Lea, Roswitha und ein Doppel waren erfolgreich.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden dagegen die Jungen II in Niedernberg. Zwar trat der Gegner diesmal deutlich besser aufgestellt an als beim 10:0 der Vorrunde, doch das 6:4 für Amir (2), Aram (2) und Jonas (2) geht in Ordnung. 

Auch die Jungen III ließen in Kahl nichts anbrennen. Karim überragte mit 3 Siegen, Laura und Maximilian steuerten je 2 Punkte bei.

Klarer Außenseiter waren die Jungen V beim Tabellenführer BSC Schweinheim. Doch sie durften an einer Sensation schnuppern. Sowohl Kevin als auch Nico forderten dem noch ungeschlagenen. Schweinheimer Spitzenspieler (Bilanz 15:0) alles ab, noch nie zuvor hatte er über 5 Sätze gehen müssen. Auch Tim verlor hauchdünn im Entscheidungssatz, so stand es am Ende 6:4. Kevin (2) und Nico (2) punkteten.

Der Hauptkonkurrent unserer Bambini I um die Meisterschaft heißt DJK Kahl. Gegen unsere Bambini II waren sie erwartungsgemäß überlegen, nur Maxim durfte zweimal als Sieger die Platte verlassen, Quentin gab einen klaren Vorsprung noch aus der Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.