Die Saison ist zu Ende

Die letzten Bälle sind geschlagen, es darf gefeiert werden!

Von den gestarteten elf Mannschaften sind zehn ins Ziel gekommen, nur die Mädchenmannschaft blieb leider auf der Strecke. Und ganz überwiegend dürfen wir vom TuS Damm stolz auf das Erreichte zurückblicken.

Herausragend natürlich die Leistung unserer Jungen I, die letzten beiden Spiele wurden auch noch gewonnen, die Meisterschaft mit 23:1 Punkten ist unter Dach und Fach. Damit verbunden ist der Aufstieg in die Bayernliga, den leider Erik Wenzel wegen Erreichen der Altersgrenze nicht mehr mitgehen kann. Wir verabschieden Erik nach zwei tollen Jahren mit mehr als einem weinenden Auge in RIchtung seiner Heimat Großostheim.
Und auch unsere Jungen II beenden die Runde als würdiger Meister ohne einzige Niederlage mit 4 Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Alzenau.
Meister wurden die Herren I zwar nicht, aber dafür sind sie „Meistermacher“: Mit einem Unentschieden in Hörstein verdarben sie dem Gastgeber die Suppe und kürten Albstadt zum Meister. Im letzten Spiel gab es nochmal ein souveränes 9:3 in Goldbach, damit steht ein hervorragender dritter Platz zu Buche, der niemals erwartet worden war.
Als Spielverderber traten auch unsere Damen auf, nach Niedersteinbach fügten sie auch Johannesberg die erste Niederlage bei, was den Gästen die Meisterschaft kostete – Hösbach bedankte sich für die Schützenhilfe bei unserem Team. In Bestbesetzung war unser Team kaum zu schlagen, immerhin reichte es zu Rang 4.

Etwas Wehmut kam beim letzten Spiel der Herren II in Dettingen auf, denn der Abstieg war bereits zuvor besiegelt. Immerhin gab es noch den dritten Saisonsieg.
Die Herren III beenden die Runde auf einem ordentlichen 7. Platz, wobei das Finale mit 0:9 gegen Geiselbachs Routiniers deutlich in die Binsen ging.
Erfreulich ist der 2. Platz im Endklassement für die Herren IV, der schon länger feststand.
Im Rahmen des Möglichen agierte die Jungen III in der 2. Kreisliga: Pflaumheim II und Hörstein III wurden auf Distanz gehalten, dies bedeutet Rang 5 unter 7 Mannschaften.
Die Jungen IV mussten in der 3. Kreisliga nur Heigenbrücken den Vortritt lassen und landeten auf Rang 2 – super!
Bleiben noch die beiden Bambinimannschaften: Platz 3 für die Bambini I ist erfreulich, Platz 7 der mangelnden Erfahrung unserer Jüngsten geschuldet. Auch ihr habt Euch im letzten Jahr schon stark verbessert!

Minimeisterschaften-Bezirksentscheid in Rottendorf

Maxim (Jungen III), Paul und Karim (Jungen II) hatten sich über den Kreisentscheid qualifiziert und vertraten die Dämmer Farben in Rottendorf glänzend. Paul scheiterte nur knapp in der Vorrunde, während Maxim und Paul in die 1. Hauptrunde kamen. Dort war für Maxim leider Endstation, Karims Weg ging noch bis ins Halbfinale, am Ende wurde er sehr guter 4. unter 29 Teilnehmern! Ihr und natürlich auch Kerem, Emile, David, Eymur, Max, Quentin, Marco, Raphael, Manuel, Nico, Michael und viele andere seid die Zukunft bei TuS Damm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.