Vereinsmeisterschaft – gelungenes Redesign

In der Tischtennisabteilung der TuS Damm ist (fast) alles vertreten: Vom fünfjährigen bis zum Senior mit 80, Männlein und Weiblein, „Profis“ und Amateure. Eine gemeinsame Vereinsmeisterschaft, bei der alle unter einen Hut gebracht werden können und vor allem Spaß haben, ist da gar nicht so einfach. Niemand sollte mit dem Gefühl antreten müssen „Da habe ich eh keine Chance“.

Nicht nur die leckere Paella gabs zum Essen

So haben wir uns etwas überlegt: Zweiermannschaften aus je einem guten und einem noch besseren Spieler wurden gebildet, wobei das Los über die Zusammensetzung entschied. Insgesamt waren dann 13 Teams am Start, nach gerade mal 7 Teilnehmern im Vorjahr doch eine gewaltige Steigerung! Vielleicht hat auch die Aussicht auf leckere Paella, Steaks vom Grill, sowie Kaffee und Kuchen eine gewisse Rolle gespielt?

Auf alle Fälle war für jeden etwas dabei, besonders Philip und Qui Tuan, die sich um die Verpflegung kümmerten, erwiesen sich als Meister ihres Fachs.

Den neuen Wanderpokal durfte ausgerechnet die jüngste Mannschaft des Teilnehmerfeldes mit nach Hause nehmen: Aram und Simon sind Vereinsmeister des Jahres 2018!

Simon mit dem Siegerpokal und Teamkollege Aram

Nach fast vier Stunden und unzähligen spannenden Spielen wurde endgültig zum geselligen Teil übergegangen, der noch bis in den späten Abend anhielt. Alles in allem eine runde Sache.

Amir auf Rang 10

Während sein Bruder Aram erfolgreich bei den Vereinsmeisterschaften spielte, kämpfte Amir beim Nordbayerischen Ranglistenturnier der Schüler B in Ochsenfurt. Am Anfang hatte er Startprobleme, wurde dann zunehmend stärker. Mit 2:4 Siegen gelang der Sprung in die Endrunde leider nicht mehr, im Kampf um die Plätze 9-14 lief es dann wieder recht gut und Amir beendete das Turnier auf Rang 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.